kalemedia@gmx.de

0178 639 11 39

Berufsunfähigkeit versichern

Gegen die Berufsunfähigkeit vorsichern

Die Berufsunfähigkeit ist bei vielen Menschen ein Thema wenn es um Versicherungen geht. Mit der richtigen Versicherung minimiert man die Existenzbedrohung der Berufsunfähigkeit. Die Fixkosten zum Leben wären somit gedeckt.Die Berufsunfähigkeit verliert an Schrecken denn die richtige und rechtzeitige Vorsorge getroffen wird, unabhängig vom Alter, dem Beruf oder des Geschlechts. Das Risiko der Berufsunfähigkeit betrifft alle Menschen, nicht nur diejenigen die ihre Hände zum Arbeiten brauchen. Jeder dritte Fall von Berufsunfähigkeit hat psychische Gründe. Bei Berufsunfähigkeit ist von Seiten des Staates nur wenig Hilfe zu erwarten. Der soziale Abstieg ist gerade bei sehr jungen Menschen vorprogrammiert, da die oft sehr wenig vom Staat erhalten. Deshalb gilt je jünger der Antragsteller ist, um so günstiger ist der Schutz für Berufsunfähigkeit. Der Umfang einer Versicherung ist auch ein wichtiges Thema da bei voller Absicherung die Versicherung bereits bei Einschränkungen bezahlt. Es gibt aber auch eine Teilabsicherung, hier zahlt man Beträge muß aber unter Umständen eine Arbeit annehmen die vielleicht nicht der eigentlichen Ausbildung entspricht. Jede Berufsunfähigkeitsabsicherung erfordert eine medizinische Kontrolle. Bei gefährlichen Berufen oder auch Gesundheitsrisiken werden höhere Beiträge fällig. Wichtig ist immer die Höhe der Auszahlung. Die sollte 75 Prozent des Nettoeinkommens ausmachen, wenn der Lebensstandard so ziemlich der gleiche bleiben soll.

Wichtige Faktoren einer Berufsunfähigkeitsversicherung wären:

1. Finanzielle Absicherung bei Berufsunfähigkeit
2. Monatliche Rente bei Krankheit und Unfall
3. Sofortiger Versicherungsschutz
4. Kostenloses und unverbindliches Angebot

Auf diese Dinge sollte unbedingt geachtet werden da solche Versicherungen komplizierte Produkte sind. Es gibt eine ganze Litanei an unterschiedlichen Leistungen die ein Laie oft gar nicht bewerten oder verstehen kann. Man unterscheidet zwischen zwei Varianten einer solchen Absicherung:

1. Den Abschluss einer eigenen Berufsunfähigkeitsversicherung. Bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit wird die vorher festgelegte Jahresrente ausbezahlt. Diese kann entweder konstant bleiben oder sie steigt jährlich. Sollte der Fall nicht eintreten Berufsunfähig zu werden dann wird nach Ablauf der Versicherung eine Rentenzahlung oder eine Kapitalabfindung ausbezahlt.

2. Einschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung in Form einer Beitragsbefreiung in eine Lebensversicherungsform. Das heißt das beim Eintritt einer Berufsunfähigkeit die Versicherungsbeiträge bis zum Ablauf der Lebensversicherung vom Versicherungsnehmer weiter bezahlt werden. Einschluss einer solchen Versicherung mit Beitragsbefreiung und Berufsunfähigkeitsrentenzahlung in eine Lebensversicherungsform. Was wiederum heißt, bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit werden die Beitragszahlungen bis zum Ablauf der Versicherung weiter von der Versicherung übernommen und zusätzlich bei Vertragsabschluss eine festgelegte Berufsunfähigkeitsrente ausbezahlt.