kalemedia@gmx.de

0178 639 11 39

KASKOVERSICHERUNG

Was genau ist eine Kasko-Versicherung für KFZ?

Die Kaskoversicherung gehört zur Familie der Autoversicherungen. Sie ist – im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung – nicht verpflichtend für den Halter eines PKWs. Man kann eine Kasko KFZ Versicherung dabei in zwei Versicherungsarten unterteilen: zum einen die Vollkasko- und zum anderen die Teilkaskoversicherung.

Im Gegensatz zu der obligatorischen Kfz-Haftpflichtversicherung übernimmt die KFZ Kasko Versicherung keine Schäden gegenüber Dritten. Es kann einzig und allein der eigene PKW mit dieser Versicherung für den Schadensfall abgesichert werden. Der Leistungsfall der Kasko Versicherung entsteht im Übrigen bei Zerstörung, Beschädigung oder dem Verlust des Fahrzeugs.

Eine Teilkaskoversicherung haftet beispielsweise bei Zerstörung des Wagens durch unmittelbaren Einfluss der Naturgewalten, wie es beispielsweise bei Hagel- oder Blitzschäden der Fall ist. Jeder Autofahrer wird zudem das Problem der streunenden Marder kennen, die gerne die Bremskabel des Fahrzeugs durchbeißen. Auch hierfür kommt die Teilkaskoversicherung auf.

Die Höhe der zu zahlenden Beiträge bemisst sich bei der Kaskoversicherung stets nach mehreren Faktoren. Hierzu zählen unter anderem das Alter des Fahrzeughalters sowie das Alter des Fahrzeugs, ferner die Typklasse des Fahrzeugs sowie die durchschnittlich gefahrene Kilometeranzahl des Fahrers. Je nachdem, ob eine Eigenbeteiligung im Schadensfall vereinbart wurde, können dadurch zusätzlich die monatlich zu zahlenden Versicherungsprämien gemindert werden.

Natürlich leistet weder die Teil- noch die Vollkaskoversicherung im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Letzteres ist dem Fahrer des PKWs übrigens vorzuwerfen, wenn er alkoholisiert am Straßenverkehr teilgenommen hat.

Im Übrigen ist die Beitragsentrichtung bei Inanspruchnahme eines Mietwagens häufig verpflichtend. Der Mietwagenhändler sichert sich somit gegen den Verlust oder die Zerstörung des geliehenen Kfz ab. Natürlich kann dies im Schadensfall auch dem Kunden zu Gute kommen und diesen vor erheblichen Schadensersatzansprüchen seitens der Leihwagenfirma schützen