kalemedia@gmx.de

0178 639 11 39

kreditversicherung

Absicherung bei Zahlungsunfähigkeit und/oder Tod

Die Kreditversicherung dient der finanziellen Absicherung des privaten Kreditnehmers und schützt vor den Folgen unerwarteter Einwirkungen auf die Zahlungsfähigkeit. Je nach Bedarf des Kunden und den Angeboten der verschiedenen Kreditgeber können durch die Kreditversicherung unterschiedliche Risiken abgedeckt werden. Hierzu zählt z.B. die Arbeitslosigkeit, die Berufsunfähigkeit oder die Erwerbsunfähigkeit des Kreditnehmers.

Um die Familie oder andere Angehörige des Kreditnehmers im Falle seines Todes nicht durch die Restschuld des Kredites zu belasten, ist ausserdem die Abdeckung des Todesfallrisikos durch die Kreditversicherung sinnvoll. Tritt der Versicherungsfall ein, erbringt die Kreditversicherung die versprochene Leistung, indem diese die ausstehende Kreditschuld an die Bank zurückgezahlt wird. Auf diese Weise ist der Kreditnehmer bzw. sind seine Hinterbliebenen von allen Tilgungsverpflichtungen befreit.

Absicherung für fast alle Kredite möglich

Die Kreditversicherung kann für die meisten gängigen privaten Kreditprodukte abgeschlossen werden und sichert den Kreditnehmer für die Dauer der Kreditlaufzeit ab. Lediglich für Dispositionskredite, die verhältnismäßig niedrige Kreditsummen zur Verfügung stellen, kann keine Kreditversicherung abgeschlossen werden.

Um von dem Schutz der Kreditversicherung profitieren zu können, muss die versicherte Person die Prämien durchgängig zahlen. Sollte dies nicht erfolgen, kann der Versicherungsschutz vermindert werden. Auch wenn die Kredit-Kersicherung die Kosten der Kreditaufnahme erhöht, lohnt sich der Abschluss der Versicherung. Auf diese Weise wird der Kreditnehmer bei Zahlungsunfähigkeit vor einer Überschuldung bewahrt und muss nicht vorhandenes Vermögen zur Kredittilgung angreifen.

o.