kalemedia@gmx.de

0178 639 11 39

Unfallversicherung Information und Vergleich

Unser Versicherungsvergleich zur Unfallversicherung zeigt Ihnen günstige Versicherungsgesellschaften mit topp Tarifen.

Informationen zur Unfallversicherung
Jedes Jahr geschehen zahlreiche Unfälle, ob im Haushalt, beim Sport oder im Straßenverkehr. Nicht selten kommt es hierbei zu starken Beschädigungen, die in einigen Fällen sogar zu dauerhaften Einschränkungen führen können. Eine Unfallversicherung kann hierbei helfen, die finanziellen Folgen eines Unfalls, sei es die medizinische Behandlung oder aber der Verdienstausfall, abzufedern.
Wenn Sie eine Unfallversicherung abschließen wollen sollten Sie wissen, dass diese immer nur bei körperlichen Schäden, die unfreiwillig und plötzlich geschehen sind, leistet. Ein Schock, der infolge eines Unfalls auftritt oder aber die Verletzung durch Überanspruchung sind hierbei nicht versichert. Eine Hausfrau hingegen, die beim Fensterputzen stürzt, ist jedoch ebenso versichert wie der Freizeitfußballer, der sich beim Spiel einen Bäderriss zugezogen hat. In jedem Fall muss jedoch grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen werden können.
Die Unfallversicherung kann man grundlegend in zwei Bereiche unterteilen. Dies ist sowohl die gesetzliche als auch die private Unfallversicherung. Die gesetzliche Unfallversicherung gehört zu den Sozialversicherungen. Sie deckt lediglich Unfallschäden ab, die auf dem Weg zur Arbeit oder aber während der Arbeit geschehen ab. Schulkinder sind auf ihrem Weg zur Schule natürlich ebenso abgesichert. Träger der Unfallversicherung sind daher neben den Arbeitnehmern selbst auch Schulen und andere öffentliche Institutionen. Selbstständige und Freiberufler sind über die gesetzliche Unfallversicherung jedoch nicht abgesichert, die müssten die Folgen eines Unfalls unter Umständen selbst bezahlen. Dies kann zum finanziellen Ruin führen, sofern bleibende Schäden eine weitere Berufstätigkeit verhindern. All diese Menschen sollten sich, ebenso wie Menschen, die einen weitergehenden Unfallschutz suchen, privat versichern.
Wenn Sie eine Unfallversicherung abschließen wollen, sollten Sie die Konditionen der verschiedenen Tarife vergleichen. Wenn Sie sich bei Ihrem Versicherungsvergleich zur Unfallversicherung einzig auf die Preise beziehen, kann dies im Schadensfall schwere Folgen haben. Nicht alle Versicherungen leisten nämlich bei allen Unfällen, auch die Höhe der Leistungen unterscheidet sich.
Einen wichtigen Bereich beim Versicherungsvergleich Unfallversicherung nehmen die Leistungen der Versicherung sowie die eventuell abschließbaren Zusatzleistungen ein. Bei verschiedenen Verträgen ist es beispielsweise möglich, den Stellenwert von Körperteilen festzulegen. So ist der Verlust eines Armes für einen Maler beispielsweise das berufliche Aus. Dies sollte im Versicherungsvertrag entsprechend festgehalten werden. Weiterhin ist es möglich, die Unfallversicherung mit Zusatzleistungen wie dem Krankenhaustagegeld, der Erstattung von eventuell anfallenden Bergungskosten sowie den Ersatz von kosmetischen Operationen zu erweitern. Zusatzleistungen wirken sich hierbei auf den monatlichen Beitrag aus, was im Versicherungsrechner einfach und unkompliziert errechnet werden kann.
Die Beiträge der Unfallversicherung errechnen sich daher vor allem nach den Leistungen, aber auch nach dem Alter und dem Geschlecht der zu versichernden Person. Wie bei anderen Risikoversicherungen auch lohnt sich daher der Abschluss vor allem für junge Menschen, denn ihr Beitrag ist deutlich niedriger und verändert sich während der Laufzeit auch nicht. Um vorsichtige Menschen zu belohnen, bieten einige Gesellschaften zudem an, am Ende der Laufzeit, sofern kein Unfall geschehen ist, die geleisteten Beiträge zurückzuerstatten. Der Versicherungsvergleich Unfallversicherung zeigt die jeweiligen Konditionen. Auch die Kombination von Lebensversicherung und Unfallversicherung ist grundsätzlich möglich.